Weihnachtsplätzchen „Spitzbuben“

Kurz vor Weihnachten möchte ich mit Euch dieses Rezept meiner veganen Spitzbuben mit Euch teilen. Egal ob zum Naschen zuhause oder für Besuch an Weihnachten eignen sich die Plätzchen perfekt.

Zutaten:
Für den Teig:
– 450g Dinkelmehl (Typ 630)
– 40g gemahlene Mandeln
– 40g gemahlene Haselnüsse
– 1 TL Backpulver
– 2 Prisen Zimt
– 200g vegane Butter (ich habe Becel vegan verwendet)
– 6 EL Sojamilch (ich habe Alpro verwendet)
Für die Füllung:
– 150g Himbeermarmelade
– ca. 2 EL Puderzucker

Zubereitung:
Das Dinkelmehl, die Nüsse, die Mandeln, den Zucker, das Backpulver und die 2 Prisen Zimt mischen. Danach die Butter und die Sojamilch zugeben und die Masse zu einem glatten Teig kneten (am Besten mit Hilfe einer Küchenmaschine).
Den Teig in eine Schüssel füllen und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nach Ablauf der Stunde den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Danach etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig ca. 3mm dick ausrolle. Dann die gewünschten Formen ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Bei der Hälfte der Plätzchen runde Kreise ausstechen, so dass Ringe entstehen. Die Plätzchen für 10-12 Minuten backen.

Die Plätzchen abkühlen lassen. Die gebackenen Ringe mit Puderzucker bestäuben. Danach die Plätzchen mit Himbeermarmelade bestreichen und die Ringe darauflegen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Liebe Grüße Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.