Säuren und Basen

Die letzten Wochen habe ich mich intensiv mit dem Thema „Säure-Basen-Balance“ beschäftigt. Ein sehr interessantes Thema, welches meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, denn das Verhältnis von Basen und Säuren in unserem Körper trägt essentiell zu unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden bei.

Nachdem ich das Internet durchforscht hatte und mein Interesse zu diesem Thema geweckt wurde habe ich mir die beiden Bücher „Säure-Basen-Balance“ und „Basenfasten“ von GU zugelegt. Im Internet finden sich leider auch einige widersprüchliche Aussagen, daher habe ich mich dazu entschieden, mich in einer Buchhandlung umzusehen um dort in Bücher zu stöbern – und siehe da, ich habe den Laden mit zwei neu erworbenen Büchern in der Handtasche verlassen.

Nun habe ich die beiden Bücher gelesen und möchte meiner Gesundheit etwas Gutes tun und von unnötigen eingelagerten Säuren befreien. Dieses Ziel möchte ich durch 10 Tage Basenfasten erreichen 🙂 Basenfasten wird immer nur für eine begrenzte Zeit empfohlen – langfristig sollte basenüberschüssig gegessen werden. Genauere Informationen dazu aber in meinen nächsten Beiträgen.

Ich möchte nun zum einen die für mich neuen Informationen mit Euch teilen und zum anderen Euch mitnehmen in 10 Tage Basenfasten – ich lasse Euch wissen, was ich wann esse, wie es mir dabei geht, bzgl. Wohlbefinden, Hunger, Alltagstauglichkeit 🙂 Folgt mir gerne auch auf Instagram & InstaStories auch dort gibt’s regelmäßige Updates.

Vielen Dank fürs Lesen! Eure Anna

Hier noch die Links zu den Büchern – falls jemand Interesse hat 🙂

2 thoughts on “Säuren und Basen”

  1. Hallo Gemüseherzchen!
    Ich finde das Thema auch total spannend und habe mich schon etwas damit beschäftigt. Letztendlich war ich mit der Erkenntnis sehr glücklich, dass wir uns durch die vegane Ernährung automatisch basenüberschüssig ernähren. Das Basen-Fasten habe ich für mich bisher noch nicht ausprobiert. Dafür aber das Saftfasten, das ich auch super effektiv finde! Welche Erfahrungen ich damit gemacht habe und mein Fazit habe ich auch in einem Blogartikel zusammengefasst.

    https://welivevegan.com/2017/04/17/saftfasten/#more-469

    Freue mich sehr über die Anregungen und den gegenseitigen Austausch! 🙂

    Viele liebe Grüße, Linda

    1. Vielen Dank liebe Linda, ich freue mich sehr über Deinen Kommentar!
      Saftfasten ist ebenfalls ein sehr interessantes Thema – ich werde gleich auf Deiner Seite vorbeischauen.
      LG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.